Dozenten > Miller, Tamara
Tamara Miller Klavier

Tamara Miller

Klavier

 

Tamara Miller, geboren 1992 in Chile, begann im Alter von 11 Jahren als Autodidaktin mit dem Klavierspiel. Mit 15 Jahren erhielt sie privaten Klavier- und Musiktheorieunterricht. Zwei Jahre später tritt sie mit 17 Jahren in das Konservatorium ein, um musikalische Komposition an der Universität von Chile zu studieren und setzt dort ihr Klavierstudium fort.  Sie trat in kleinen Konzerten und mehrmals mit eigenen Werken auf. Hier ist die Aufführung ihrer Arbeit “Anaïs, nos” zusammen mit der Sängerin Lotte Arnsbjerg beim “Transformation Festival Copenhagen 2017”, dem “Transformation Festival New York 2018” und dem “V Berlin Soup International Festival of the Arts” zu erwähnen.

Tamara Miller widmet sich in ihrer Arbeit vor allem der Komposition zeitgenössischer Musik verschiedenster Besetzungen sowie der Suche nach experimentelleren und interdisziplinären Formaten durch die Einbeziehung szenischer Elemente wie dem Einsatz von Körper und Raum oder Lichtdesign, um nur einige zu nennen.

Tamaras Werke wurden in Chile und im Ausland aufgeführt, einige davon wurden mit Preisen wie dem “Komponisten in der Region – Fantasie Musik” der Elbland Philharmonie Sachsen, dem “OSSCA Award” des Claudio Abbado Salerno Symphony Orchestra in Italien ausgezeichnet.

Pädagogische Erfahrung

Seit 2015 gibt Tamara Millder Privatunterricht in Klavier, Komposition und Musiktheorie.
Im Jahr 2016 unterrichtete sie Klavier an der Musikschule “Academia de Musica y Arte”. Nach ihrem Bachelor-Abschluss erhielt sie 2017 eine Assistenzstelle im Kurs “Musical Analysis Workshop” an der Universidad de Chile.
2018 kam sie nach Deutschland und arbeitete bis 2019 als Assistentin bei Klangnetz-Dresden e.V. und hatte dort die Möglichkeit, als Kompositionsmentorin an dem “Schulvermittlungsprojekt A-S-S-E-M-B-L-E! Vol. 4 “Ikaros” und als Mentorin beim Kinderprojekt “Pflanz Euch Glücklich: Gemüseorchester” am Deutschen-Hygiene-Museum mitzuwirken.
Seit Dezember 2020 unterrichtet sie am Sound College in Hennef und seit Mai 2021 an der Rochus-Musikschule.

Tamara Miller Klavier

Tamara Miller

Klavier

 

Tamara Miller, geboren 1992 in Chile, begann im Alter von 11 Jahren als Autodidaktin mit dem Klavierspiel. Mit 15 Jahren erhielt sie privaten Klavier- und Musiktheorieunterricht. Zwei Jahre später tritt sie mit 17 Jahren in das Konservatorium ein, um musikalische Komposition an der Universität von Chile zu studieren und setzt dort ihr Klavierstudium fort.  Sie trat in kleinen Konzerten und mehrmals mit eigenen Werken auf. Hier ist die Aufführung ihrer Arbeit “Anaïs, nos” zusammen mit der Sängerin Lotte Arnsbjerg beim “Transformation Festival Copenhagen 2017”, dem “Transformation Festival New York 2018” und dem “V Berlin Soup International Festival of the Arts” zu erwähnen.

Tamara Miller widmet sich in ihrer Arbeit vor allem der Komposition zeitgenössischer Musik verschiedenster Besetzungen sowie der Suche nach experimentelleren und interdisziplinären Formaten durch die Einbeziehung szenischer Elemente wie dem Einsatz von Körper und Raum oder Lichtdesign, um nur einige zu nennen.

Tamaras Werke wurden in Chile und im Ausland aufgeführt, einige davon wurden mit Preisen wie dem “Komponisten in der Region – Fantasie Musik” der Elbland Philharmonie Sachsen, dem “OSSCA Award” des Claudio Abbado Salerno Symphony Orchestra in Italien ausgezeichnet.

Pädagogische Erfahrung

Seit 2015 gibt Tamara Millder Privatunterricht in Klavier, Komposition und Musiktheorie.
Im Jahr 2016 unterrichtete sie Klavier an der Musikschule “Academia de Musica y Arte”. Nach ihrem Bachelor-Abschluss erhielt sie 2017 eine Assistenzstelle im Kurs “Musical Analysis Workshop” an der Universidad de Chile.
2018 kam sie nach Deutschland und arbeitete bis 2019 als Assistentin bei Klangnetz-Dresden e.V. und hatte dort die Möglichkeit, als Kompositionsmentorin an dem “Schulvermittlungsprojekt A-S-S-E-M-B-L-E! Vol. 4 “Ikaros” und als Mentorin beim Kinderprojekt “Pflanz Euch Glücklich: Gemüseorchester” am Deutschen-Hygiene-Museum mitzuwirken.
Seit Dezember 2020 unterrichtet sie am Sound College in Hennef und seit Mai 2021 an der Rochus-Musikschule.